UNSERE WACHSENDEN FAQ THEMEN

Nein, ihren privaten DSL-Vertrag sollten Sie nicht kündigen. Das WLAN ist für den öffentlichen Raum gedacht. Sollten Sie das WLAN in ihren privaten Räumlichkeiten empfangen, bietet Ihnen das WLAN keine perfekte Verbindung. Endnutzer können das WLAN vorerst unlimitiert nutzen, jedoch können wir durch das Login Vielnutzer reglementieren. Die zu verfügungstehenden Bandbreiten stellen wir für den öffentlichen Zugriff bereit.

Der wichtigste Aspekt bei der Sicherheit eines WLAN ist, dass sich die angemeldeten Endgeräte ausschließlich ins Internet verbinden können. In unsicheren Netzwerken können sich Endgeräte untereinander verbinden. Es liegt in der Natur des WLAN Protokolls, dass in unsicheren Netzwerken alle übertragenen Daten abgehört werden könnten.

Wir betreiben dieses Netzwerk sicher und sorgen dafür, dass alle Endgeräte voneinander isoliert kommunizieren können.

online2local ist ein dynamisches Projekt, d.h. die zukünftigen WLAN-Standorte sind nach oben hin offen. Über den aktuellen Status informieren wir Sie gerne:

Gemeinde Bad Krozingen
Gemeinde Breisach
Gemeinde Neuenburg
Gemeinde Müllheim

Diese Frage wurde uns bereits häufig gestellt.

Gehen wir von unseren Access Points aus und betrachten die Sende- und Empfangsleistung, dann liegt WLAN bei einem Tausendstel der Strahlkraft im Vergleich zum Mobilfunk. Der Mobilfunk liegt wiederum bei einem Tausendstel der Stahlkraft gegenüber der üblichen, im privaten befindlichen, mobilen DECT-Telefonen.

In der „Luft“ übertragen wir bis zu 1,5 Gbit/s. Natürlich können wir in der „Luft“ nur die Internetgeschwindigkeit zur Verfügung stellen, die wir aus der „Erde“ anbinden können. Die Bandbreiten reichen hier nach Location pro Anschluss von mind. 250 Mbit/s Download/ 10 Mbit/s Upload bis zu 1 Gbit/s synchron. Damit jeder Teilnehmer stets ein positives Surferlebnis erhält limitieren wir durch das nötige Login die gleichzeitigen Zugriffszahlen je Access Point auf eine für den Teilnehmer performante Bandbreite.

Theoretisch können sich 30.000 Nutzer bei allen 60 Access Points gleichzeitig anmelden. Jedoch limitieren wir die Nutzerzahl nach der Höhe des zur verfügungstehenden Internetanschlusses, um jedem Teilnehmer ein gutes Surferlebnis zu gewährleisten.

Das Projekt online2local läuft außerhalb einer „normalen“ Projektstruktur, da es sich um ein Mitmachprojekt handelt und somit viele unterschiedliche Personen, Menschen und Institutionen mit den verschiedensten Interessen zusammen bringt. Alle Mitmacher können das Projekt nur gemeinsam zum Erfolg führen.

Das Projekt lebt von den Menschen die mitmachen, sowie von den zur verfügungstehenden Access Points. Durch die spontanen Zusagen einiger Immobilienfirmen, Privatpersonen und Gemeinden konnten wir bereits jetzt den Grossteil der Montageplätze vereinbaren. Dies wird weiterhin wichtig für den dynamischen Ausbau sein. Das Zusammenspiel bei der Installation eines Access Points aus Eigentümer, Elektro-Installationsfirma, WLAN-Ingenieur, IT-Dienstleister, Betreiber, Internetanbieter, Marketingfirma, Gemeinde und Juristen erfordert sehr viel Koordinationsaufwand um erfolgreich zu sein. Das war uns bereits bei Projektstart bewusst! Deswegen sprechen wir bei dem Projekt online2local von einem Projekt außerhalb der Norm.

onine2local ist ein offenes WLAN und somit für jeden zugänglich. Damit jeder Teilnehmer ein positives Surferlebnis erhält, limitieren wir durch das nötige Login die gleichzeitigen Zugriffszahlen je Accesspoint auf eine für den Teilnehmer performante Bandbreite. Zudem können wir durch das Login die exzessive Nutzung einzelner Teilnehmer erkennen. Durch das Login stellen wir sicher, dass die standortübergreifende Anmeldung möglich ist. Daneben gibt es sicherheitsrelevante Belange die wir als Anbieter erfüllen müssen, denn trotz gefallener Störerhaftung sind wir zu umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen verpflichtet.

Wir sind durch die WLAN Software die wir einsetzen automatisch im Besitz eines dynamischen Inhaltsfilters. Dahiner steckt die Internet Watch Foundation (IWF).

Es gibt mehrere Möglichkeiten das Projekt zu unterstützen. Sie können beispielsweise zum Ausbau des WLAN beitragen, d.h. Sie investieren in eigene Hardware, die wir Ihnen gerne anbieten. Oder Sie besitzen bereits Hardware, die mit unserem WLAN kompatibel ist. Oder Sie befinden sich mit Ihren Räumlichkeiten im Ausbaugebiet des bisher gepanten WLAN-Netzwerks und können uns ihr Gebäude als Montagepunkt für einen Access-Point zur Verfügung stellen. Sprechen Sie uns an! Schicken Sie einfach eine Mail an info@online2local.de.

Ja gerne, sprechen Sie uns einfach an! Wir vertreiben die Access Points nur im Projektbezug, d.h. zur Erweiterung des WLAN-Netzwerks (Indoor und Outdoor).

Theoretisch können sich 500 Nutzer gleichzeitig an einem Access Point anmelden. Jedoch limitieren wir die Nutzerzahl nach der Höhe des zu verfügungstehenden Internetanschlusses, um jedem Teilnehmer ein gutes Surferlebnis zu gewährleisten.

Das Projekt hat eine Mindestlaufzeit von 5 Jahren. Da das Projekt in der Öffentlichkeit sehr positiv aufgenommen wurde, erhalten wir derzeit viele Anfragen weiterer Gemeinden, aus Handel und Gewerbe, aus der Gastronomie und dem Hotelgewerbe, sowie vielen anderen Interessenten. Es handelt sich um ein stetig wachsendes Projekt und es gibt somit keinen endgültigen Fertigstellungstermin. Die ersten Geräte gehen voraussichtlich Anfang Mai online. Über den aktuellen Stand der Installationen informieren wir Sie immer aktuell:

Gemeinde Bad Krozingen
Gemeinde Breisach
Gemeinde Neuenburg
Gemeinde Müllheim

Es geht in dem Projekt darum die Region und die regionale Wirtschaft zu fördern. Es können alle mitmachen – der kleine Einzelhändler um die Ecke bis zum grossen Wirtschaftsunternehmen oder öffentlichen Einrichtungen. Wir stehen im Wahrnehmungswettbewerb gegenüber den großen Online-Playern und müssen als Region zusammenhalten um Einwohner, Gäste, Touristen an die Region zu binden – nur gemeinsam können wir es schaffen.

Technisch wäre dies grundsätzlich möglich. Wir erfassen allerdings nur den Login und werden kein Konsumverhalten, Bewegungsmuster oder sogenanntes Tracking über das WLAN durchführen. Wir arbeiten streng DSGVO konform.

Haben Sie Fragen zum Projekt? Mailen Sie uns gerne an: